• Übersicht

Bundesministerium für JustizBUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ

Das Bundesministerium für Justiz hat es sich zum Ziel gesetzt, qualitatives Handeln in der Justiz zu fördern und hat hierzu ein eigenes Projekt lanciert. Auf Basis einer Stakeholder-Befragung wurde zunächst definiert, was Qualität in einem sensiblen und komplexen Bereich wie der Justiz bedeutet. In Workshops werden diese Anforderungen in messbare Qualitätskriterien übersetzt und Maßnahmen zur Qualitätssteigerung definiert. Instrumente zur aktiven Steuerung der Qualität (wie Zufriedenheitsanalysen oder Peer Reviews) runden das Projekt ab und werden den Akteuren im Justizsystem in Form einer Toolbox zur Verfügung gestellt. Contrast Management-Consulting unterstützt die Abteilung Pr 8 unter der Leitung von LStA Mag. Georg Stawa, bei der Erarbeitung der Qualitätskriterien, -indikatoren und -maßnahmen sowie der Steuerungsinstrumente. „Wir sind froh, sowohl auf das Know-how im Kontext des Qualitätsmanagements als auch auf die Erfahrungen von Contrast im öffentlichen Sektor zurückgreifen zu können“, so Stawa.

LStA Mag. Georg Stawa (Leiter Abteilung Pr 8)

Bundesministerium für Justiz