• Presseaussendungen
  • Pressespiegel
  • Pressefotos
  • Logos

Wichtiger denn je: Strategieplanung und -umsetzungWICHTIGER DENN JE: STRATEGIEPLANUNG UND
-UMSETZUNG

25.02.2013
Als jährliches Forum für Controlling widmet sich der 33. Österreichische Controllertag vom 7. bis 8. März 2013 dieses Mal dem Thema Strategic Performance Management. Eine aktuelle Studie, die in Zusammenarbeit von Controller Institut, Contrast Management-Consulting und der WU Wien unter 100 CFOs durchgeführt worden ist, zeigt auf, welche CFO-Rollenbilder in Österreichs Unternehmen anzutreffen sind. Die Studie wird am Controllertag präsentiert.

Finanzverantwortliche sind nicht mehr nur die "Herren der Zahlen", sondern richtungsweisende Gestalter von Managementprozessen. Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten wächst die Bedeutung von CFOs bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien. "Aufgrund seiner Daten- und Analysekompetenz kommt dem CFO im Strategieprozess die Aufgabe zu, die strategische Analyse des Unternehmens und seines Umfeldes mitzugestalten. Ein zweiter wesentlicher Punkt ist die Begleitung der Strategieimplementierung", sagt Thomas Günther von der TU Dresden. Er hält am kommenden Controllertag einen Vortrag über die Verknüpfung von Theorie und Praxis bei Strategieentwicklung und -umsetzung. Das Entscheidende dabei ist das Konzept des Strategic Performance Managements. Dieses sieht eine integrale Verschränkung von finanziellen und strategischen Instrumenten vor.

 

Durchdachte Strategieumsetzung ist überlebensnotwendig

 

"Seitdem in der Betriebswirtschaft über Strategie nachgedacht wird, versucht man Regeln, Mus-ter oder Gesetzmäßigkeiten zu erkennen, die Hinweise auf die ‚richtige’ Strategie geben. Wobei Strategie – vereinfacht gesprochen – bedeutet, den Vorteil zu definieren und zu beziffern, den man gegenüber einem Mitbewerber hat", erläutert Christian Kreuzer, Geschäftsführer des Controller Instituts. Er sehe in Zukunft eine wachsende Bedeutung des Strategischen Controllings, das die Grundlage von Strategic Performance Management bildet.

 

"Die strategischen Potenziale können nur durch konsequente Strategieumsetzung ausgeschöpft und in Unternehmenswert umgewandelt werden. Dabei gilt es insbesondere auch, eine Verbindung zwischen Strategie und Finanzwelt zu schaffen" erläutert Werner Hoffmann, wissenschaftlicher Leiter des Kongresses. Dass laut der oben genannten CFO-Studie nur mehr ein Prozent der Finanzvorstände in österreichischen Unternehmen ausschließlich auf die Zahlen schauen, bestärkt Hoffmann darin, auf ein Thema zu setzen, das wichtiger denn je ist: "Denn gerade in schwierigen wirtschaftlichen Phasen ist die rasche und vor allem die konsequente Umsetzung der Strategie fast überlebensnotwendig", so Hoffmann weiter.

 

CFOs als Strategic Performance Manager für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft

 

Die Leistungen des Strategischen Managements lassen sich am gestiegenen Wert eines Unternehmens messen. Welche Rolle hat hier der CFO? Joe Kaeser, CFO der Siemens AG und einer der Referenten des 33. Österreichischen Controllertages, meint: "Ein umsichtiger CFO sorgt dafür, dass die Meilensteine der Strategie monetär abgebildet und ohne übermäßige finanzielle Risiken umgesetzt werden." "Der CFO hat eine aktive Steuerungsrolle", meint auch Walter Oblin, CFO der Österreichischen Post AG. Er macht sich nicht nur stark für eine enge Verzahnung von Strategie und Finanzen, sondern fordert auch mehr Effizienz und Effektivität bei der Finanzorganisation: "Die Welt um uns ändert sich rasant, deshalb ist die Finanzorgani-sation ständig gefordert, sich neuen Herausforderungen zu stellen, sich anzupassen und weiterzuentwickeln."

 

Das diesjährige umfassende Programm des Controllertages mit vielen Top-Referenten ist Garant für spannende Diskussionen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.controllertag.at