• Übersicht
  • Archiv

Controlling-Performance ganzheitlich messen und den Nutzen der Planung durch geschäftsnahe Werttreiber steigernCONTROLLING-PERFORMANCE GANZHEITLICH
MESSEN UND DEN NUTZEN DER PLANUNG DURCH
GESCHÄFTSNAHE WERTTREIBER STEIGERN

16.05.2013
Aktuelle Ansätze zur Optimierung des Controllings zeigen, wie Controlling-Prozesse messbar gemacht, leistungsfähiger gestaltet und geschäftsnäher ausgerichtet werden können.

Aufbauend auf dem Controlling-Prozessmodell der International Group of Controlling (IGC) ermöglichen Controlling-Prozesskennzahlen eine Messung der Performance von Controlling-Prozessen und der Controlling-Organisation. Dass Handlungsbedarf im Controlling besteht, zeigen auch aktuelle Studienergebnisse des Controller-Instituts, die Mängel in Planung und Reporting aufdecken. Vor allem in der Planung bestehen große Optimierungspotenziale, die von einer stärkeren Top-Down-Orientierung über eine an der Strategie ausgerichtete, projekt- und werttreiberbasierte Planung bis hin zu IT-Unterstützung des Controllings reichen.

 

Mirko Waniczek und Raoul Ruthner stellen auf der Veranstaltung „The Art of Planning“ von pmOne am 20.06.2013 aktuelle Ansätze zur Performance-Messung und Leistungssteigerung in der Planung vor.

 

www.pmone.com/events/aop/

DownloadsDownloads