• Consumer Goods
  • Handel
  • Medien & Telekommunikation
  • Industrie
  • Infrastruktur, Transport
  • Oil, Gas & Utilities
  • Financial Services
  • Öffentliche Verwaltung
  • Nonprofit Organisationen (NPO)
  • Gesundheitswesen

GesundheitswesenGESUNDHEITSWESEN

Shared Services und Outsourcing

Kosten der Administration senken, ohne die Qualität der Leistungserbringung zu reduzieren.

 

Sowohl Nonprofit-Organisationen (NPOs) und Gesundheitseinrichtungen als auch der öffentlichen Verwaltung steht zusehends weniger Spielraum hinsichtlich ihrer Verwaltungskosten zur Verfügung. Es gilt daher, die Organisation auf Kernleistungen auszurichten und den Wirkungsgrad durch optimale Verwendung der vorhandenen Ressourcen zu maximieren. Gleichzeitig setzt die bestmögliche Erfüllung der Kernleistungen eine rechtzeitige und hochqualitative Erbringung durch unterstützende und administrative Prozesse voraus.

 

Eine Zusammenfassung gleichartiger Abläufe (z.B. im Bereich der Beschaffung, des Rechnungswesens, der IT etc.) in einer internen oder externen Organisationseinheit (Shared Service Center) kann dazu beitragen, diese vielfältigen Ansprüche nachhaltig zu erfüllen. Die Vorteile eines Shared Service Centers sind Kosteneinsparungen durch verbesserte Ressourcenallokation, Skaleneffekte und Reduktion von Mehrgleisigkeiten sowie Qualitätssteigerung durch Standardisierung und Spezialisierung. Darüber hinaus erfolgt auch eine Komplexitätsreduktion durch die Konzentration auf das jeweiligeKerngeschäft der einzelnen Abteilungen und eine kundenorientierte Bereitstellung von Services, die anhand von Verrechnungspreisen zu einem erhöhten Kostenbewusstsein führt.

 

Sind für eine zentrale Erbringung administrativer Leistungen gewisse Voraussetzungenorganisationsintern nicht gegeben, so ist eine Auslagerung von Unternehmensaufgaben und -strukturen an Drittunternehmen (Outsourcing) möglich.

Unsere Vorgehensweise:

 

Ausgehend von einer Potentialanalyse für zentralisierte Leistungsbereiche und einer Grobplanung der Vorgehensweise unterstützen wir Sie bei der Definition der Strategie für die Errichtung eines Shared Services Centers bzw. Ihres Outsourcingvorhabens. Dabei helfen wir Ihnen bei der Abgrenzung der zentralisierbaren Leistungen, der Erhebung von Umstellungskosten und weiteren wesentlichen Entscheidungsaspekten im Rahmen einer Machbarkeitsstudie.

Wir beraten Sie weiters bei der Bestimmung der konkreten Leistungsmerkmale des Shared Service Centers und der Erarbeitung von Leistungsvereinbarungen (Service Level Agreements) sowie eines geeigneten Systems zur Überprüfung vereinbarter Performance-Indikatoren. Wir begleiten Sie in weiterer Folge sowohl bei der Erstellung des detaillierten Implementierungskonzepts als auch während der Umsetzungsphase und der Evaluierung nach erfolgter Umsetzung des Shared Service Centers bzw. Outsourcingvorhabens.

KontaktKontakt

Univ.-Prof. Dr. Werner H. Hoffmann

Partner

Strategy Lead Germany Switzerland Austria

Tel.: +43/1/211 70-1901

werner.hoffmann64f3ecf1d5a26a4507ef54f2cc4at.ey(6cd32d693315c78aa2d9b7c58e3)com

 

Dr. Christian Horak

Partner

Tel.: +43/1/211 70-1902

christian.horak64f3ecf1d5a26a4507ef54f2cc4at.ey(6cd32d693315c78aa2d9b7c58e3)com

Folder-DownloadFolder-Download

Gesundheitswesen

[PDF - 2,0 mb]

Contrast WirkungscheckContrast Wirkungscheck

Wirkungsorientierung für NPOs und die öffentliche Verwaltung online testen!